Das Gymnasium der Metropolitan International School gGmbH

Das zweisprachige Gymnasium der Metropolitan School ist die ideale Lehrstätte für Schüler, die daran interessiert sind, natives Englisch in allen Unterrichtssituationen anzuwenden und beigebracht zu bekommen.

Der Lehrplan für das bilinguale Gymnasium der MIS ist darauf ausgerichtet, das sich Schüler in allen Disziplinen, sowohl auf Basis der Cambridge International Examinations als auch des hessischen Lehrplans, ein fundamentales und umfangreiches Wissen aneignen können.

Eine besonders hohe Lernebene wird mit dem Training von Tiefenanalysen, der Entwicklung von Arbeitstechniken und dem Erlangen von Problemlösungskompetenz und erweitertem Beurteilungsvermögen erreicht. Unser hoch motiviertes, qualifiziertes Team unterstützt die Schüler und Schülerinnen bei diesem Lernprozess mit dem Blick auf die persönliche Entwicklung und die unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Schüler und Schülerinnen.

Die Zielsetzung und Arbeitsweise unserer Schüler wird in den Unterrichtsstunden reflektiert. Die Schüler erhalten ein umfangreiches und intensives Sprach- und Kommunikationstraining in Englisch und Deutsch. Die erlernten Fähigkeiten kommen sowohl der persönlichen Entwicklung als auch dem interkulturellen Verständnis zugute. Ein Teil des Unterrichts an der MIS ist interdisziplinär und findet außerhalb des Schulgebäudes statt: Exkursionen und Kursausflüge finden ebenso statt, sowie die Möglichkeit geschaffen wurde, sich an sozialen Projekten im Rahmen der Schulbildung zu beteiligen.

Ein gemeinsames Mittagessen und das optionale Freizeit- und Veranstaltungsangebot beginnt nach dem offiziellen Schulprogramm um 16 Uhr.

Zweisprachigkeit im Gymnasium

An der MIS wird der Unterricht jeweils zur Hälfte in Deutsch und Englisch durch die entsprechenden Muttersprachler erteilt.

Schüler, die in beiden Arbeitssprachen ein muttersprachliches Kompetenzniveau nachweisen, können den Unterricht in beiden Fächern auf Muttersprachenniveau in einer Zweitsprache besuchen.

Schüler, die neu an unsere Schule kommen und noch kein Englisch/Deutsch können, erhalten über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren speziellen Englisch/Deutsch Unterricht, damit sie spätestens danach am Unterricht in englischer/deutscher Sprache erfolgreich teilnehmen können.

Die Schüler der MIS sollen sich die englische/deutsche Sprache praktisch aneignen. Sie sollen die Sprache nicht einfach nur erlernen, sondern in ihr denken. Bilinguales Lernen versetzt den Menschen in die Lage, Sachverhalte in Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur in besonderem Maße zielsprachig zu bewältigen.

 

Englisch als Fremdsprache (ESOL)

Die MIS nutzt das WIDA Modell, um die Schüler in Englisch als Fremdsprache (ESOL) zu bewerten und ihre Entwicklung zu verfolgen. Wir sind davon überzeugt, dass eine zuverlässige Art der Bewertung wichtig ist, damit...

  1.  ...wir die Eltern über den Englisch-Fortschritt ihrer Kinder informieren können
  2. ...wir andere Fachlehrer über den aktuellen Englisch-Stand der Schüler informieren können. Diese Fachlehrer können mit dieser Hilfe effektiver und gezielter den Bedürfnissen der ESOL-Schüler nachkommen.
  3. ... wir Informationen über den Gesamtfortschritt unserer ESOL Schüler und unseres ESOL Programms an der MIS sammeln können.

Measure of Developing English Language  WIDA MODEL

WIDA-logo

 

Das Französisch-Sprachdiplom „DELF scolaire“ an der MIS Viernheim

Bereits das dritte Jahr hintereinander bietet das Gymnasium der MIS Viernheim mit der DELF-Korrespondentin Myriam Denzel das Sprachdiplom „Diplôme d’Études en langue française“(DELF) an, welches vom französischen Bildungsministerium verliehen wird.  

Diese „DELF scolaire“-Prüfung stellt für unsere Französischlernenden einen zusätzlichen Ansporn dar, da sie sich streng an den Auflagen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen und dessen Sprachniveaustufen orientiert und somit die Schülerinnen und Schüler von offizieller Seite in den vier Sprachkompetenzen (Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und mündlicher Sprachgebrauch) testet. Weitere Informationen finden sich auf der Webseite der Französisch-Institute: www.ciep.fr/de/delf-fur-schuler-diplome-detudes-langue-francaise-0.

Im Mai/Juni 2017 absolvierten erstmals an der MIS Jolanda Bolt und Gianluca Maniaci mit großem Erfolg die „DELF scolaire“ der Stufe A1; schon ein Jahr später erklommen sie  und ihre Mitschülerin Sonja Filipp mit Bravour sogar die nächsthöhere Stufe A2. Toutes nos félicitations!

Eine größere Herausforderung stellt erfahrungsgemäß der Teil der mündlichen Prüfung dar, da diese von externen Prüferinnen und Prüfern des „Institut Français“ aus Heidelberg durchgeführt wird und sich die Prüflinge auf diese neuen AnsprechpartnerInnen einstellen müssen. Gefragt sind also außer sprachlichem Können auch eine Prise Mut und Neugier auf diese aufregende Prüfung. Selbstverständlich werden, zusammen mit den Französischlehrerinnen Frau Denzel und Frau Mueller-Liu, in realistischen Situationen, Rollenspielen und Probedurchläufen das Prüfungsformat kontinuierlich eingeübt: Systematische Wortschatzerweiterung und Schreibtraining ermöglichen dann den Schülerinnen und Schülern beispielsweise das Verstehen originalsprachlicher Durchsagen oder Unterhaltungen sowie das Schreiben kurzer Briefe oder E-Mails.

Für die diesjährige anstehende „DELF scolaire“ A1 im Mai/Juni 2019 erlernt die Französischklasse von Frau Mueller-Liu verschiedene Alltagssituationen in französischer Sprache und Kultur angemessen zu meistern. Dadurch stärken die Prüflinge nicht nur ihre kommunikativen, sprachrelevanten Fähigkeiten, sondern lernen auch, eigene Stärken und Schwächen im Sprachenlernen einzuschätzen und somit einen selbstsicheren Umgang in Prüfungssituationen und Vertrauen ins eigene Können zu gewinnen.